Gehirn zur Entrümpelung freigegeben

Ich brauche wieder Platz für neue Eindrücke, mein Kopf ist so voll mit alltäglichem Krams, das muss sich ändern. Also wird es mal wieder Zeit, die altbekannten Wege zu verlassen. Und wie geht das? Kein Schreiben (ich hoffe, ich kann’s), keine Blogs (weder meiner noch andere), kein Twitter, kein Facebook, auch sonst kein Surfen.

Den ganzen Februar lang.

Ich möchte mal wieder lesen (ohne dabei zu analysieren), fotografieren (1000 Fotos sollten zu schaffen sein), malen (kann ich das noch?), stricken (Entspannung pur), noch mehr bewegen (das geht!), die Augen und Ohren offen halten und gucken, was so bei mir ankommt.

In diesem Sinne – ich wünsche Euch einen schönen Februar. Wir sprechen uns dann im März wieder 😀

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Schreiberlei abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gehirn zur Entrümpelung freigegeben

  1. SecondAttempt schreibt:

    Guter Plan, viel Erfolg damit! 🙂

  2. Vanades schreibt:

    Dann wünsche ich Dir mal einen entspannten und erfahrungsreichen Februar voller neuer Eindrücke. Falls Dir das Nicht-Schreiben schwer fällt, könntest Du vielleicht auch dort mal neue Wege beschreiten und experimentell schreiben. Ich finde sowas manchmal sehr spannnend, gerade wenn ich von Hand schreiben und mich gedanklich einfach treiben lasse.

    Fotografieren will ich diesen Monat auch mehr und ich muss das Thema ’neue, bessere Kamera‘ in Angriff nehmen.

  3. chefarzt schreibt:

    Gute Entscheidung. Aber auf keinen Fall weniger als 1000 Fotos machen … Viel Spaß, ich mache noch ein wenig weiter …

  4. Siliel schreibt:

    Schöne Idee! Ich könnte ja irgendwie schlecht aufs Internet verzichten, aber ich bin ja auch „Generation Facebook“, ich kann ja nicht ohne…
    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß!

  5. Petra schreibt:

    Danke für die lieben Wünsche, es war wirklich ein erholsamer Monat. 😀
    @SecondAttempt: Willkommen auf meinem Blog 🙂
    @Vanades: Damit bin ich schon durch und habe jetzt das neue Equipment ausgiebig getestet. Sehr gut!
    @Cheffe: Du machst doch auch regelmäßig Pausen, so soll es doch auch sein 🙂
    @Siliel: Probier’s doch mal aus. Man hat plötzlich so viel Zeit. Muss ja keine Schreibpause sein 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s