Orson’s Lessons (11): Exposition

Orson Scott Card schreibt in seinem Buch „How to write Science Fiction and Fantasy“:

Information is to your audience as water is to a plant – it’s the life of the story, and yet you have to keep it in balance. Too little water and it dries up and dies; too much water and it rots and drowns.

Exposition, also die Vermittlung von Informationen in einer Geschichte ist eines der schwierigsten Dinge überhaupt. Ich möchte als Leser in eine Welt eintauchen, sie aufnehmen, nicht ein Lexikon lesen. Ich brauche Informationen, aber ich möchte nicht merken, wie sie vermittelt werden. Denn das reißt mich sofort aus der Geschichte heraus. Eine Freundin von mir hat mal das hier als abschreckendes Beispiel gebracht:

Ein Ehepaar sitzt am Kaffeetisch. Es läutet.
„Ah“, sagt der Mann, „unser Sohn Klaus, der Arzt, hat gerade geklingelt.“

Unfreiwillig komisch und total unglaubwürdig, weil niemand so reden würde 😉 Der Mann gibt die Informationen (das Paar hat einen Sohn namens Klaus, der von Beruf Arzt ist) dem Leser, nicht seiner Frau. Sie weiß das alles. Anschaulicher verpackt man das für den Leser in eine kleine Szene, aber das macht natürlich Mühe.

Wenn ich tief in einer Geschichte stecke, fällt mir das sehr schwer, zu erkennen, wie viele Informationen der Leser gerade braucht. Manchmal ist es zu wenig, was im Text steht (der Rest ist in meinem Kopf), an anderer Stelle zu viel (weil ich den Leser unterschätze). Da gibt es nur eines – die Story rausgeben. Die Testleser sagen es dann einem schon 😉

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Card - SF&F, Schreibhandwerk abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s