Orson’s Lessons (12): Loslassen

Orson Scott Card schreibt in seinem Buch „How to write Science Fiction and Fantasy“:

You grow a whole lot better as a writer by getting old stories out of the house and letting new ones come in and live with you until they grow up and are ready to go. Don’t let the old ones stay there and grow fat and cranky.

Dieser kleine Abschnitt hat mich sehr nachdenklich gemacht. Ist es nicht genau das, was gerade passiert? Ich schreibe seit gut drei Jahren an meinem Projekt „Frakturen“. Viel, viel Text, sehr viel Spaß, aber ich habe das Gefühl, die Figuren werden fett und launisch. Und meine Motivation auch. Sie lässt nach. Weil ich viel zu tun habe? Aber das hatte ich früher auch, und es fühlte sich trotzdem anders an. Das kann also nicht der alleinige Grund sein. Manchmal macht es immer noch so viel Spaß wie am Anfang, aber allzu oft ist es zäh und uninspiriert.

Wird es Zeit, das Projekt zu beenden? Es aus dem Haus zu schicken, wie Card sagt, um eine Veröffentlichung zu machen, kommt hier nicht in Frage. Sollte ich das Thema je veröffentlichungsfähig verarbeiten wollen, müsste ich alles neu schreiben. Das wäre nicht das Problem, aber ich möchte es einfach nicht. Dieses Projekt war nie zur Veröffentlichung bestimmt, es ist allein meins.

Aber hindert es mich auch daran, was Neues zu machen … Grübel, grübel.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Card - SF&F, Schreiberlei, Schreibhandwerk abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Orson’s Lessons (12): Loslassen

  1. Nico schreibt:

    Vielleicht ist „Haus“ hier gelichzusetzen mit „Kopf“. 🙂
    Da du schon grübelst, ist wohl schon wieder Platz da …

  2. Petra schreibt:

    Jaaa-ein. Grübeln tue ich da schon eine Weile drüber, und ich merke, wie ich das langsam loslasse. Aber noch nicht es nicht so weit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s