Herzensexpedition – Mars13

Und wieder ist eine Woche Expedition rum … so schnell, dass man das Gefühl hat, wir sind doch gerade erst auf dem Mars angekommen 🙂 Eine Woche mit verspielten Mittagspausen, angepasstem Familienleben (Danke <3), mit dem Herzen voller Trauer und voller Rührung, mit so heftigem Lachen, dass Tippen unmöglich war (Beispiele folgen), und mit anregenden Gesprächen am Rande des Blogs. Wunderbar!
Die größte Überraschung der Expedition war für mich allerdings der äußerst flexible Einsatz der 50000000078900000 Erbsen.

Bei der Erstbesteigung des Olympus Mons, des höchsten Bergs des Sonnensystems, fanden wir weniger Rätsel als bei den Erdmissionen, dafür mehr Action und zahlreiche handfeste Prügeleien 🙂 Offen bleibt, ob es für Morbus Mars je eine Heilung geben wird, und warum wir eigentlich keinen Golfplatz auf dem Mars niedergemacht haben.
Dieses Mal waren wir wissenschaftlich äußerst korrekt, reisten mit 100km/s zum Mars, fanden atembare Atmosphäre in den Spalten des Mons und setzten eine Terraforming-Reaktion mittels Kernspaltung in Gang. Ein Hoch auf die Erbsen! Wir sollten in ein paar Jahren mal gucken, was daraus geworden ist 😉

Diese Expedition verband einige lose Fäden zu einem Kreis (Elena und die GAHL), und schloss damit ein paar offene Punkte aus den letzten fünf Expeditionen ab. Wir werden sehen, wohin Hajo (und hoffentlich uns) Elenas Tagebücher führen werden. Der Weg ist frei zu neuen (GAHL-freien) Abenteuern! (Aber noch sind wir ja nicht wieder zuhause 😉 )

Die Idee, den Mars in einer Expedition heimzusuchen, brauchte etwas Zeit, um zu reifen. Schon nach dem Marianengraben 2011 warf Federkiel die Idee in den Raum, und sie stieß auch gleich auf Anklang:

*laut denk* Cool wäre auch Olympus Mons, aber danach kann nicht mehr viel kommen. 26400 Meter …
kommentar: federkiel (2839) – 21. november 2011 @ 00:00

*schauder* den … kannte ich noch gar nicht. Da hätten wir aber einen Anflug von … äh einem Jahr? Weiß Hajo davon?
kommentar: chefarzt – 21. november 2011 @ 00:02

Erzähl es ihm lieber nicht, sonst fängt er gleich an, mit den Russen wegen eines Raumschiffs zu verhandeln. Der Aufstieg könnte auch ziemlich lange dauern. Aber die Schwerkraft käme uns da etwas entgegen
kommentar: federkiel (2839) – 21. november 2011 @ 00:04

Kann es sein, dass du Dich da … auskennst? Aber wir bräuchten Zeit … viel Zeit … hätten wir die? Also ich ziemlich flexiblel, aber >2 Jahre Expedition wären lang … […]
kommentar: chefarzt – 21. november 2011 @ 00:08

[…] Vielleicht müsste man erstmal nachforschen, ob es nicht doch ein etwas schnelleres Raumschiff gibt irgendwo. Und es hat noch niemand eine Route geplottet auf dem Olympus Mons. Kein BC, nix. […]
kommentar: federkiel (2839) – 21. november 2011 @ 00:14

Allein die Reise zum Mars wäre natürlich schon ein Meilenstein …. *hibbel*
kommentar: chefarzt – 21. november 2011 @ 00:16

Zwar mussten wir dann doch erst noch 2012 die Welt retten, aber auch am Ende dieser Expedition kam der Mars wieder ins Spiel. Die logischen Einwürfe des Herrn Gedankenknick über die Dauer der Reise wurden lapidar übergangen:

@Gedankenknick: Wir haben auch in 3 Stunden den Pico de Orizaba geschafft, dann schaffen wir auch den Mars. *überleg* Man könnte die Übungsstunden schon auf dem Raumschiff machen. Oder Cryo-Schlaf. Oder … hmm … *grins*
Comment: Federkiel (3983) – 02. Dezember 2012 @ 22:30

Meine eigene Faszination mit dem Mars ist noch älter. Ich habe noch Zeitungsausschnitte von 1996, als Wissenschaftler bakterienähnliche Lebewesen in einem Gesteinsbrocken fanden, der vom Mars kam. 2001 war ich sogar schon mal da, auf dem Mars. Na gut, zumindest mein Name:

Mars Lander 2001

So war die Reise zum Mars etwas ganz Besonderes für mich … eine Herzensangelegenheit, sozusagen 😀

Lieben Dank an den Cheffe für die tolle Expedition und natürlich auch an alle Mitstreiter. Ohne Euch geht es nicht! Wir sind ein tolles Team, super eingespielt. Ihr seid der helle Wahnsinn, mit Euch expediere ich bis ans Ende der Galaxis!

Marks!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Federkiels Abenteuer, Mars13 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Herzensexpedition – Mars13

  1. chefarzt schreibt:

    Sehr schön. Ich wusste doch, dass du schon mal aufm Mars warst … ja, ein Golfplatz war dieses Mal leider nicht drin, aber dafür schöne Prügeleien, untereinander (!) Schön wars und ich bin noch nicht zurück (werde ich jemals?) … arbeite an der Zusammenfassung. Marks!

    • Petra schreibt:

      @Cheffe: Wer weiß, was wir auf der RB noch so alles finden … noch ist der Zug noch nicht abgefahren (über den Golfplatz). Und was die Rückkehr angeht … ich bin auch noch nicht wieder da und habe Probleme, wieder in den Roman reinzukommen. Aber der NaNo läuft ja noch … Marks!

  2. Bettina Schmitt schreibt:

    war wieder eine schöne Woche mit dem besten Team das es gibt .Einer muss die übrigen Erbsen noch zählen! Bin gespannt auf die Highlights

  3. chefarzt schreibt:

    Markserbsen!

    • Petra schreibt:

      Das „s“ macht den Unterschied zwischen der gemeinen Erbse und der besonderen Ernte vom Mars, äh, Marks. Ich sage Dir, wir könnten Millionen machen!

  4. chefarzt schreibt:

    Beim nächsten Besuch ist der Mars ein grüner Planet geworden …

  5. Bettina Schmitt schreibt:

    mit Sicherheit , habe ja genug in der Marserde verteilt

  6. Petra schreibt:

    Und das Fass Mamama nicht zu vergessen, das mit in die Explosion gekommen ist. Ohne das hätte es nicht funktioniert!

  7. Hesting schreibt:

    Warum kommt mir grad „Dune“ in den Sinn?
    Ja, wo geht’s dann nächstes Jahr hin?
    Und wann wird das Geheimnis um die Tagebücher von Elena gelüftet?

  8. Petra schreibt:

    @Hesting: Keine Ahnung, wohin es uns verschlagen wird. Ich schätze, wir brauchen erst einmal eine Verschnaufpause in Defihausen 🙂 Und wegen der Tagebücher … ich habe da ja so meine Befürchtungen, dass das so eine lange Sache wird wie mit … nun ja. Schauen wir mal. Wir müssen ihn halt immer wieder fragen, den Hajo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s