NaNoWriMo 2010

25. November 2010
Heute habe ich sie geknackt – die 50000 Worte!
50702 Worte in nur 25 Tagen, also mehr als 2000 im Schnitt!
Nun ist mein Roman um 50702 Worte und einen Romantag länger. Es ist auch sehr deutlich im Wordcount zu sehen, wann wir nach Papua Neuguinea aufgebrochen sind ;-)

NaNoWriMo Winner 2010

Geschafft. Ich bin geschafft.

Cool   :D

 

1. November 2010
Wie jeden November startet ab heute wieder der National Novel Writing Month (kurz NaNoWriMo). In der ganzen Welt fangen heute Schreibverrückte an, in die Tasten zu kloppen. Ziel ist es, bis 30. November 2010, Mitternacht, 50000 Worte zu schreiben, am besten an einem Stück Prosa, aber gefordert ist das nicht.
Warum tut man sich so was an, mag sich vielleicht der eine oder andere fragen. Ziel des NaNoWriMo ist es, den inneren Zensor zu überlisten, mit dem sich wohl jeder Schreiberling herumplagt. Das ist der Teil des Schreibers Seele, der ständig herummäkelt. Der stundenlang an einem Satz feilen möchte, bis er perfekt ist. Der jede Seite, die entstanden ist, wieder wegwerfen möchte, weil sie nicht gut genug ist.
Der NaNoWriMo zwingt einen aber dazu, das alles nicht zu machen. Einfach zu schreiben. Und zu schreiben. Und zu schreiben. Wenn sonst kriegt man die 50000 Worte in einem Monat nicht voll. 1667 Worte am Tag. Jeden Tag. Egal, ob man Kopfschmerzen hat oder die Tante zu Besuch ist. Da bleibt einfach keine Zeit für irgendwelche Korrekturen.
Der NaNoWriMo dient der Textproduktion. Und der Erkenntnis, daß das, was da entsteht, doch gar nicht so schlecht ist und man nicht immer auf den Zensor hören sollte.

Verrückte Schreibprojekte im November gehören irgendwie dazu, und so habe ich mich dieses Mal auch wieder angemeldet (mit meinem aktuellen Projekt Frakturen). Ich habe ein bißchen gezögert, dieses Jahr, denn die Hälfte des Novembers wird von Papua Neuguinea bestimmt sein, ein Spaß, den ich mir auch nicht nehmen lassen werde. Und auch Defihausen nicht. Aber alle Texte zählen schließlich zum NaNoWriMo dazu.
Und trotzdem wird es dieses Jahr ein hartes Stück Arbeit.

Und jetzt geht’s los.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s